jump to navigation

TV-Kult: Mit Schirm, Charme und Melone 2. Februar 2009

Posted by @probek in Fernsehfunde, Tipp der Woche.
add a comment

Fernsehfund der Woche: Mit Schirm, Charme und Melone

Ab heute (Montag, 2. Februar 2008) zeigt Arte täglich (Montags bis Freitags um 17:40 Uhr, in Wiederholung auch um 13:00 Uhr) insgesamt 83 Folgen der britischen Kult-TV-Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“ („The Avengers“). Gestartet wird mit der Episode „Stadt ohne Rückkehr“, der ersten Folge der ab 1965 gezeigten vierten Staffel, bekannt vor allem dadurch, dass erstmals Diana Rigg (als „Emma Peel“) neben Patrick Macnee („John Steed“) spielte und einen neuen Frauen-Typ auf dem Fernsehschirm etablierte. Ich gebe zu: ich bin seit damals* in Emma Peel/Diana Rigg verliebt und freue mich sehr aufs Wiedersehen und natürlich auch aufs Wiederhören.

Die ersten 78 Folgen der Serie (u.a. mit Pussy Galore Honor Blackman an der Seite von Patrick Macnee) sind übrigens bis heute nicht in Deutschland gezeigt worden. Kein Wunder: bis auf zwei Folgen gibt es in den Archiven keine komplett erhaltenen Kopien der ersten Staffel, die in Großbritannien im Fernsehen ab 1961 z.T. live (!) und ohne jegliche Aufzeichnung ausgetrahlt wurde.

* d.h., seit dem ich die ersten Folgen sehen durfte (ca. 1978)

dub-ya 19. Januar 2009

Posted by @probek in Fernsehfunde, Tipp der Woche.
1 comment so far

Fernsehtipp der Woche

Am Freitag (23. Januar 2009) um 22:25 Uhr zeigt Pro Sieben in deutscher Erstaufführung (und drei Tage nach der DVD-Veröffentlichung) Oliver Stones „W.“, der es nicht in die deutschen Kinos geschafft hat. Sensationell.

OffiziellHintergründeWikipedia

Trailer 1

Trailer 2

Montague vs. Capulet 7. November 2008

Posted by @probek in Fernsehfunde, Tipp der Woche.
add a comment

Fernsehfunde für Freitag

William Shakespeares Romeo & Julia, Das Vierte 20:15 Uhr (Kritik, ein Favorit) [Tipp der Woche]

Zwei Häuser waren – gleich an Würdigkeit –
Hier in Verona, wo die Handlung steckt,
Durch alten Groll zu neuem Kampf bereit,
Wo Bürgerblut die Bürgerhand befleckt.
Aus dieser Feinde unheilvollem Schoß
Das Leben zweier Liebender entsprang,
Die durch ihr unglückselges Ende bloß
Im Tod begraben elterlichen Zank.
Der Hergang ihrer todgeweihten Lieb
Und der Verlauf der elterlichen Wut,
Die nur der Kinder Tod von dannen trieb,
Ist nun zwei Stunden lang der Bühne Gut;
Was dran noch fehlt, hört mit geduldgem Ohr,
Bringt hoffentlich nun unsre Müh hervor.
Quelle

Human Nature – Die Krone der Schöpfung, 3sat 22:25 Uhr (Kritik)

1900 – Gewalt, Macht, Leidenschaft, RBB 0:15 Uhr (Kritik 1, Kritik 2)
Erster Teil des Epos von Bernardo Bertolucci, der zweite Teil läuft am Samstag Abend um 23:35 Uhr.

The Thin Red Line 1. November 2008

Posted by @probek in Fernsehfunde, Tipp der Woche.
add a comment

Fernsehfunde fürs Wochenende

Samstag, 1.11.

Unternehmen Capricorn, Tele 5 15:00 Uhr (Kritik)

Wer früher stirbt ist länger tot, ARD 20:15 Uhr
Ist um 20:15 Uhr kein echtes Fundstück, aber ein toller Film, der von Dietrich Brüggemann auf Schnitt.de mindestens ebenso toll rezensiert wurde. Einige Zitate:

Durchs deutsche Kino laufen zwei Trennlinien, was zunächst kaum auffällt, da sie weitgehend parallel verlaufen. Die eine ist wohlbekannt, das ist die Trennung zwischen dem künstlerisch wertvollen Petzold-Hochhäusler-Heisenberg-Festival-Film sowie dem kommerziell erfolgreichen Eichinger-Arndt-Berben-Publikumsfilm. Ersterer ist oft recht langweilig, letzterer meist ziemlich dämlich.

Der deutsche Kunstfilm, um ihn mal so zu nennen, ist durchweg protestantisch. (…) Der deutsche Kommerzfilm hingegen entsteht aus einer Haltung, die man katholisch nennen könnte – mehr ist mehr, Spaß ist erwünscht, und wenn was schiefgeht, kann man ja hinterher immer noch zur Beichte gehen.

Um jetzt endlich mal zur Sache zu kommen: Wer früher stirbt ist länger tot ist ein durch und durch katholischer Film. Vom Klamauk gefährdet ist er in der Tat, und auch die Zuschreibung »Bayernfilm« ist keineswegs falsch, aber in ihrer Gesamtheit geht diese Aussage am Kern der Sache vorbei, denn sie läßt eine leicht dämliche Bauerntheaterklamotte erwarten, und das ist der Film keineswegs.
Dietrich Brüggemann, Schnitt.de

Elf Uhr nachts, RBB 23:35 Uhr (Kritik)

Todesspiel, WDR 23:45 Uhr (Kritik)
Der zweite Teil folgt direkt im Anschluss.

Die Letzten beißen die Hunde, ARD 2:20 Uhr (Kritik)

Sonntag, 2.11.

Bowling for Columbine, 3sat 22:15 Uhr (Kritik)

Starship Troopers, Pro7 23:05 Uhr (Kritik; ein Favorit)
Wird empfohlen, selbst wenn er geschnitten und schlecht synchronisiert sein sollte.

Don Juan DeMarco, Kabel 1 0:15 Uhr (Kritik; ebenfalls ein Favorit)

Der Herr der sieben Meere, 3sat 1:10 Uhr (Kritik)

Der schmale Grat, Vox 2:05 Uhr (Kritik; und noch einer) [Tipp der Woche]